Presse 2018

 

„Typisch Deutsch“ – Jahreskonzert der Limbachtaler Musikanten

                Vollbesetzte Turnhalle der Margaretha von Arenberg-Grundschule in Antweiler, das Jahreskonzert der Limbachtaler Musikanten wurde mit Spannung erwartet. Deutschlandflagge an der Stirnwand, Fähnchen auf den Sitzen, „alles dreht sich heute um Deutschland“, wie die Vorsitzende der traditionsreichen Musikvereinigung mit Wurzeln in Antweiler und Rodder, Anja Kettel, in ihrer Begrüßung sagte.

Und sodann gab es ein munteres Potpourri aus Rock, Pop, Klassik. Dirigent Christoph Schnitker hob den Taktstock zu „Alte Kameraden“, Komponist Carl Teike wollte die Partitur seinerzeit eigentlich im Ofen verbrannt haben. Im Weiteren erklangen in einer Rock-Version Bachs Toccata in D-Moll, in einem Arrangement von Jan van Kraeydonck erfreuten heitere und kecke Melodien der Comedian Harmonists, auch heute sind die Weisen noch aktuell. Rheinische Gemütlichkeit, eine musikalische  Schifffahrt über den Rhein und die Amboss-Polka als Würdigung für das deutsche Handwerk, kraftvolle Schläge mit einem Vorschlaghammer auf einem echten Amboss, das ließ aufhorchen!

„Elf Freunde“ mit passenden Fußballhymnen war ein Tribut an „unsere Jungs auf dem Rasen“, wer fiebert derzeit nicht mit der Nationalelf, die sich doch im zweiten Spiel so „kroos-artig“ zeigte. Und natürlich gehörten auch deutsche Schlager zum Programm, sie sind deutsche Musikgeschichte und „ein bisschen Spaß muß sein“.

Allen bekannt und immer wieder gerne gehört, die Limbachtaler hatten in einem Medley neun gängige Intros von erfolgreichen Fernsehshows zusammengefasst, „Bitte zurücklehnen und den TV-Kultabend genießen“ ermunterten die beiden charmanten jungen Moderatorinnen Leona Adriany und Sarah Adriany.

„Made in Germany“, dazu gehören auch Stücke, die gemeinhin bei keiner Feier, bei keiner Kirmes fehlen dürfen. Ob „Verdamp lang her“, ob das „Abenteuerland“ der Band Pur, ob „Verdammt, ich lieb Dich“ von Matthias Reim oder „Faust auf Faust“ aus dem frühen „Tatort“, das kam bestens an, prima Stimmung im Auditorium.

Und einen tollen Zwischenapplaus erhielt das Stück von Udo Lindenberg „Hinterm Horizont“. Sein Erfolgsstück nimmt Bezug auf seine eigene Liebesgeschichte mit einer FdJ-Aktivistin in der DDR der 1980-er Jahre.

Zum Schluß Santiano mit bekannten Seemannsliedern. „Deutschland ist schön, bitte mitsingen, ein Liedblatt ist ausgelegt“, hieß es gegen Ende, und das taten die Besucher auch eifrig, so erklangen „Das Wandern ist des Müllers Lust“, auch „Hoch auf dem gelben Wagen“ und weitere.

Lang anhaltender Applaus, herzliche Dankworte und selbstverständlich Zugaben, gleich mehrere, u.a. aus der Filmmusik von „Winnetou“ und „Old Shatterhand“.    

Fotos:  Dreschers

_____________

Ehrungen langjähriger Mitglieder: Für 30-jährige Mitgliedschaft wurde Wilfried Lamberty mit der Ehrennadel in Gold geehrt, für 10-jährige Mitgliedschaft Tamara Steinhof mit der Ehrennadel in Bronze. Dirigent Christoph Schnitker, selbst Vorsitzender des Kreismusikverbandes, und seine Stellvertreterin Heikle Plattner hatten die Urkunden unterzeichnet. Spenden am Ausgang waren bestimmt für ein musikalisches Projekt von Limbachtaler Musikanten mit der Grundschule und dem Förderverein der Schule: Nach den Herbstferien soll das sehr erfolgreiche Bläserprojekt neu aufgelegt werden.   dre.

Fotos:   Werner Dreschers

  Im Auftrag der Bücherei Antweiler überreicht Klara Gilles eine Spende an                              Pfarrer Franz Meurer aus Köln!

 

Spende der Bücherei Antweiler

Gute Bücher lesen und Gutes tun – so könnte das Motto der Privatbücherei in Antweiler lauten. Rund 400 Euro kamen an Spenden und Bücherverkäufen zusammen, die nun wieder gespendet werden konnten: an Pfarrer Franz Meurer, den „Erzbischof der Herzen“, der sich in Kölner Problemvierteln sozial engagiert, an „Ärzte ohne Grenzen“ und ein Hilfsprojekt in Eritrea.

Durch eine große Zahl von Bücherspenden kann in Antweiler eine beachtliche Auswahl vor allem an Romanen und Krimis angeboten werden. Die Möglichkeit, Bücher auszuleihen, besteht nicht nur für Bürger aus Antweiler, sondern natürlich auch für Interessierte der Nachbargemeinden. Sie können die Bücher beliebig lange ausleihen oder auch kaufen. Die Ausleihe ist kostenlos, aber eine Spende von 50 Cent pro Buch wird für wohltätige Zwecke erbeten.

Die Bücherei öffnet jeden Montag von 18.30 – 19.00 Uhr. Auch weitere Bücherspenden werden nach Absprache (Bernhard J. Müller 02693-930995) gerne angenommen.

Karneval 

Eifelverein Winterwanderung 2018 

Unsere Sternsinger 

Jahreshauptversammlung 2018 der Feuerwehr

 

Jahreshauptversammlung des Kameradschaftsvereins der Freiwilligen Feuerwehr Antweiler

 

Am 20.01.2018 begrüßte Wehrführerin Melanie Ullrich die Mitglieder des Kameradschaftsvereins zur Jahreshauptversammlung 2018 im Dorfgemeinschaftshaus  in Antweiler.
Sie dankte für den Einsatz der Kameraden im vergangenem Jahr, insbesondere für die Fortbildungen und den damit verbundenem zeitlichen Aufwand.

Ein herzliches Dankeschön gilt auch allen inaktiven Mitgliedern für die Unterstützung des Vereins. Die Firma HEI COM spendete der Feuerwehr im vergangenem Jahr einen Laptop und übernahm die Gestaltung und Pflege der Homepage. Professor Franz E. Kleinjohann hat den Kameradschaftsverein mit einer hohen Spende bedacht. Dadurch können zusätzliche Ausrüstungsgegenstände beschafft werden.

Die Feuerwehr Antweiler ist Personell derzeit mit 23 Aktiven und 5 Kameraden zusätzlich in der Tagesbereitschaft besetzt. Dank der sehr guten Zusammenarbeit mit den Ortsansässigen Unternehmen, ist es in Antweiler möglich eine konstante starke Tagesbereitschaft vor zu halten. 

Erfreulicherweise kann die Feuerwehr Antweiler einen ehemaligen Kameraden wieder in der Wehr begrüßen. Zum aktiven Dienst nach einer Pause kehrte Gerhard Wagner zurück. Als weiteres neues Mitglied konnte Eike Burkhardt gewonnen werden. Aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst werden  in kürze Florian Kolb und Maik Wagner wechseln.

Im Jahresrückblick brachte Melanie Ullrich das vergangene Jahr noch einmal in Erinnerung. 2017 kam es zu 25 Einsätzen. Hierbei handelte es sich um 11 Brandeinsätze, 4 Gefahrstoffeinsätze und 10 Mal war technische Hilfeleistung erforderlich 

Die Tätigkeiten der Brandsicherheitswachen am Nürburgring betrugen 1820 Stunden.


Dem Bericht der Wehrführerin schloss sich Jugendwart Josef Prämaßing an und berichtete von den Aktivitäten der Jugendwehr im vergangenen Jahr. Die Jugendfeuerwehr Antweiler hat derzeit 12 Mitglieder. 2 Mädchen und 10 Jungs. Ein besonderes Highlight war das Zeltlager in Schuld bei dem sie den Fairnesspokal mit nach Hause nehmen durften. Auch die Jugendwehr hat im vergangenen Jahr eine unerwartete Spende vom Stand „Lecker Likörchen“ des Weihnachtsmarktes in Antweiler erhalten und sich sehr darüber gefreut

Aufgrund besonderer Leistungen, nach Erfüllung der geforderten Mindestdienstzeit und nach erfolgreicher Teilnahme an den vorgeschriebenen Lehrgängen wurden Eike Burkhardt zum Feuerwehrmann, Louis Blum, Justin Clären, Maximilian Meyer, Philipp Meyer und Rene Prämaßing zum Oberfeuerwehrmann, Markus Honerbach, Steffen Richrath und Jan Stollenwerk zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeindeverwaltung Antweiler